A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Top-News
Geschenktipp: Schnappschüsse aus der Kuhglocke

Wir fordern die Nettenquote!

Das neue Gesicht der Erde

Umweltbewegung in vegetarischer Bratensoße ertrunken!

Öko-Populismus – oder von der „Kritik der unkritischen Wachstumskritik“

Kampf um landwirtschaftliche Flächen

Rettung von historischen Natursteinbauwerken

Der optimale Grundriss

Besser hören und gehört werden im Raum

Tiere, die den Fortschritt der menschlichen Zivilisation beeinflussten

Inserate
Tipp
Pfeil Umweltjournal.de | PfeilSuche

Suche bei Umweltlexikon-Aktuell.de

Artikel 1-25 von 182

Stichwort: k-Wert
Der Wärmedurchgangskoeffizient, auch kWert genannt, ist ein Maß für den Wärmestrom, der bei einer Temperaturdifferenz von 1 Kelvin durch ein 1 m2 großes Bauteil fließt. Einheit: W/m2K

weiter zu: k-Wert

.
Stichwort: Kalilauge
Wäßrige Lösung von Kaliumhydroxid.

weiter zu: Kalilauge

.
Stichwort: Kalisalpeter
siehe Nitrat

weiter zu: Kalisalpeter

.
Stichwort: Kaliumhydroxid
Chemische Formel KOH, ähnliche Eigenschaften wie Natriumhydroxid.

weiter zu: Kaliumhydroxid

.
Stichwort: Kaliumhypochlorit
siehe Natriumhypochlorit.

weiter zu: Kaliumhypochlorit

.
Stichwort: Kalk
K. ist ein traditioneller Baustoff zur Herstellung von Mörtel, Putz, Estrich, Anstrichen und Kunststeinen.

weiter zu: Kalk

.
Stichwort: Kalk-Casein-Farben
K. werden aus Milcheiweiß und Kalk hergestellt, indem Kalk in wäßriger Casein-Emulsion gelöst wird.

weiter zu: Kalk-Casein-Farben

.
Stichwort: Kalkfarben
Bindemittel Kalk und Leim im Verhältnis 9:1.

weiter zu: Kalkfarben

.
Stichwort: Kalkgipsputz
Der K. besteht aus dem Bindemitteln Luft-/Wasserkalk (Kalk), Naturgips oder Gips aus Rauchgasentschwefelungsanlagen (REA-Gips) sowie den Zuschlägen Kalksteinmehl und Sand.

weiter zu: Kalkgipsputz

.
Stichwort: Kalkputz
Der K. besteht aus dem Bindemittel Kalk, und den Zuschlägen Kalksteinmehl und Sand, ggf. auch Traß.

weiter zu: Kalkputz

.
Stichwort: Kalksandsteine
K. werden aus dem Zuschlagsstoff Sand und dem Bindemittel Kalk hergestellt.

weiter zu: Kalksandsteine

.
Stichwort: Kalkstickstoff
K. ist ein langsam wirkender Stickstoffdünger mit Calciumcyanamid (CaCN2) als wesentlichem Bestandteil.

weiter zu: Kalkstickstoff

.
Stichwort: Kalkung
Ziel einer K. (= Kalkdüngung) ist die Erhöhung des pH-Wertes des Bodens (Bodenreaktion).

weiter zu: Kalkung

.
Stichwort: Kalkzementputz
Der K. besteht aus den Bindemitteln Luft-/Wasserkalk (Kalk) und Zement, sowie dem Zuschlagstoff Sand.

weiter zu: Kalkzementputz

.
Stichwort: Kältemittel
Nach DIN 8962 (August 1968) Flüssigkeiten, die in einem Wärme transportierenden System durch Verdampfen bei niedriger Temperatur und niedrigem Druck Wärme aufnehmen und durch Verflüssigen bei höherer Temperatur und höherem Druck Wärme abgeben.

weiter zu: Kältemittel

.
Stichwort: Kaltpressung
Kaltgepresste Öle sind nicht raffinierte Öle.

weiter zu: Kaltpressung

.
Stichwort: Kalzium
siehe Calcium

weiter zu: Kalzium

.
Stichwort: Kamille
Kamille ist meist eine einjährige Pflanze von 15 bis 40 cm Höhe mit fiederteiligen Stengelblättern und langgestielten Blüten mit weißen Zungenblüten.

weiter zu: Kamille

.
Stichwort: Kampher
siehe Etherische Öle

weiter zu: Kampher

.
Stichwort: Kanalisation
Bauwerksystem zur Sammlung und Ableitung von Abwasser, meist in Gestalt von unterirdischen Rohrleitungen, aber auch von ausgebauten (begradigten und befestigten) Bachläufen.

weiter zu: Kanalisation

.
Stichwort: Kanzerogen
syn. karzinogen, Krebs erzeugend

weiter zu: Kanzerogen

.
Stichwort: Kaolinlunge
auch Aluminose, ist eine Silikose der Porzellan- und Tonarbeiter.

weiter zu: Kaolinlunge

.
Stichwort: Kapillare Leitfähigkeit
Fähigkeit von Baustoffen, Wasser direkt aufzunehmen und weiterzuleiten.

weiter zu: Kapillare Leitfähigkeit

.
Stichwort: Kapillaren
Allgemein: Röhrchen oder langgestreckte Hohlräume mit sehr kleinem Innendurchmesser (z.B. aus Glas zur Verwendung im Labor).

weiter zu: Kapillaren

.
Stichwort: Kapselung
Eine Möglichkeit, Schall direkt an der Quelle an seiner Ausbreitung zu hindern, stellt die K. dar. Hierbei werden schallemittierende Maschinen und Aggregate mit schalldämmendem Material (Schalldämmung) umgeben.

weiter zu: Kapselung

.

1
2
3
4
5
6
7
8
>