A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Ministerputen II
Am 9. August strahlte „REPORT Mainz“ (ARD) Undercover-Bilder der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. aus. Die Aufnahmen entstanden in Putenmastställen, mit denen Astrid und ihr Ehemann Garlich Grotelüschen in engster geschäftlicher Beziehung stehen.
Video >>
Putenmastskandal
Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. stellte in Hannover ihre brandneue Undercover-Recherche auf einer Putenmastanlage im Landkreis Cloppenburg vor.
Video >>
Süße Tierschutz-News
VIER PFOTEN gab bekannt, dass die beliebte Schweizer Schokolade Toblerone künftig mit Eiern aus käfigfreier Produktion hergestellt wird.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Herbstzauber im Garten

Zukunftsfähige Landwirtschaft gestalten – wie viel Strukturwandel brauchen wir?

Herausforderung Gebäudesanierung im Denkmalschutz

Das Buch vom Meer

Evidenzbasierter Artenschutz

Energetische Wohnungen und Quartiere bauen

Waldgräser

Bella mia – nach dem Erdbeben von L'Aquila

Die Kunst der botanischen Illustration

Standortwahl für Windkraftanlagen

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Abfall  | Artikel Nr.: 1992

Stichwort: "Kommunale Abfallbeseitigung" in der Rubrik Abfall

Nach dem Abfallgesetz sind Kreise und kreisfreie Städte verpflichtet, die K. zu regeln.

Die praktische Durchführung der Beseitigung häuslicher Abfälle (Hausmüll, Sperrmüll, hausmüllähnlicher Gewerbemüll) kann privaten Unternehmen übertragen werden. Die Abfallbeseitigung umfaßt das Sammeln, Transportieren und Verwerten des Abfalls in Sortierungs- oder Kompostierungsanlagen bzw. das Beseitigen auf Deponien oder in Müllverbrennungsanlagen.

Die Abfälle werden von den Haushalten überwiegend in Müllbehältern unterschiedlicher Größe oder in Säcken für die Abfuhr bereitgestellt. Eine lose Sammlung erfolgt bei Sperrmüllsammlungen. Die Abfälle werden mit Hausmüllsammelfahrzeugen gesammelt und zur Beseitigung transportiert. Beseitigungsmethoden sind: Recycling (getrennte Sammlung), Müllverbrennung, Kompostierung, Pyrolyse. Bei allen Beseitigungsmethoden fallen Reststoffe an, die auf der Deponie abgelagert werden müssen.

Durch die Verpackungsverordnung, die die Hersteller von Verpackungen verpflichtet, ein stoffliches Verwertungssystem außerhalb der K. einzurichten, ist eine Verlagerung der Abfallmengen zu erwarten.


    @Umweltlexikon?
  • Grüner Punkt, duales System

Stand: 24. Februar 2012
Erstellt: 19. Mai 2001

Weitere Meldungen zum Thema "Abfall":

Aufruf zum „Plastikfasten“. Sieben Wochen Plastik vermeiden und Umweltschäden und Ressourcenverschwendung verringernAufruf zum „Plastikfasten“. Sieben Wochen Plastik vermeiden und Umweltschäden und Ressourcenverschwendung verringern
Berlin, 05.03.2014: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Verbraucherinnen und Verbraucher dazu aufgerufen, parallel zur christlichen Fastenzeit bis Ostern so weit wie möglich auf Plastik zu verzichten. In Deutschland würden jährlich rund 12 Millionen Tonnen Plastik verbraucht. Damit lägen die Deutschen europaweit an der Spitze.
Biozidhaltigen Farbanstrichen schon heute rote Karte zeigenBiozidhaltigen Farbanstrichen schon heute rote Karte zeigen
Düsseldorf, 16.01.2014: Eigentlich hätte das Problem am 14. Mai des kommenden Jahres vom Tisch sein sollen: Nach dem Wunsch des Europäischen Parlaments sollte bis zu diesem Tag per Umwelt- und Gesundheitsbewertung feststehen, welche alten bioziden Wirkstoffe noch zugelassen sind – und welche eben nicht.
Umwelt- und Technikrecht 2013Umwelt- und Technikrecht 2013
Köln, 24.09.2013: Wie hat sich das Umwelt- und Technikrecht im letzten Jahr weiterentwickelt? Wo gibt es wichtige Änderungen und Neuerungen? Dies und noch viele weitere Themen beleuchtet das neue Jahrbuch Umwelt- und Technikrecht.
Praxistipps für ein zukunftsfähiges Bauen   Praxistipps für ein zukunftsfähiges Bauen
Osnabrück, 13.09.2013: Die in Deutschland beschlossene Energiewende ist eine große technische und gesellschaftspolitische Herausforderung – insbesondere für das Bauwesen.
Umweltverbände fordern mehr Bedenkzeit im Endlager-Suchprozess.Umweltverbände fordern mehr Bedenkzeit im Endlager-Suchprozess.
Berlin, 21.08.2013: Die Umweltverbände brauchen eine längere Bedenkzeit für die Entscheidung, an der „Kommission Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe“ teilzunehmen oder nicht.
Keine Chance für Fruchtfliegen Lebensmittelhygiene im HaushaltKeine Chance für Fruchtfliegen Lebensmittelhygiene im Haushalt
Bonn, 31.07.2013: Jetzt sind sie wieder da: die kleinen Fruchtfliegen, die im Sommer zuhauf in Küche und Garten umherschwirren. Die nur zwei Millimeter großen Fliegen der Gattung Drosophila tauchen überall dort auf, wo Obst, Fruchtsäfte und Küchenabfälle offen lagern.
Mehr Kontrollen gegen illegale AbfallexporteMehr Kontrollen gegen illegale Abfallexporte
Brüssel, 14.07.2013: Die Europäische Kommission will illegalen Abfallexporten aus der EU nach Afrika oder Asien einen Riegel vorschieben.
Konsultation zur Verringerung der Umweltauswirkungen von Gebäuden startetKonsultation zur Verringerung der Umweltauswirkungen von Gebäuden startet
Brüssel, 11.07.2013: Die Europäische Kommission fragt seit vorgestern (Dienstag) in einer öffentlichen Konsultation, wie die Auswirkungen von Gebäuden auf die Umwelt verringert werden können.
Das 17. Das 17. "Praxisforum für Umweltbeauftragte"
Köln: Im Mai 2013 ist die EU-Industrieemissionen-Richtlinie (IED) nach langem Ringen bei der nationalen Umsetzung endlich in Kraft getreten. Anlagenbetreiber müssen sich damit an eine Reihe von Neuerungen gewöhnen.
18. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft18. Tagung Siedlungsabfallwirtschaft
Magdeburg: Das Thema, in welchen Bereichen dabei privatwirtschaftlich oder kommunal organisierte Entsorgungsunternehmen derzeit und zukünftig ihre Vor- und Nachteile haben, steht nicht zum ersten Mal auf der Tagesordnung, bleibt aber spannend!