A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Zukunft Neembaum
Das Web-Video zeigt die Tätigkeit der Plan-Verde e.V. bei der Anpflanzung von Neembäumen am Rande der Stadt Piura (Peru).
Video >>
Zeichentrick: Pelzproduktion
Vier Monate Produktionszeit, unzählige handgezeichnete Elemente, rund 2.000 animierte Frames und eine Story, die ans Herz geht:
Video >>
Goldener Windbeutel 2012
Am Firmensitz von Hipp im bayerischen Pfaffenhofen (Ilm) hat die Verbraucherorganisation foodwatch heute den Goldenen Windbeutel für die Werbelüge des Jahres verliehen.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Macht Brot dumm?

Sparkassenkunden aufgepasst!

Die Welt der Biene

Energiequelle für Jedermann?

Baden im eigenen Naturpool

Wie Selbstdisziplin unsere Persönlichkeit prägt

Globales Chaos – machtlose UNO

„Lob des Unkrauts“ erhält den Deutschen Gartenbuchpreis 2015

Gartengestaltung jetzt planen!

Erste Hilfe bei Internetabhängigkeit

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Chemie und Prozesse  | Artikel Nr.: 904

Stichwort: "Biorhythmus" in der Rubrik Chemie & Prozesse

Zeitabhängige Schwankungen im Stoffwechsel oder Hormonhaushalt,die auf den täglichen Licht-Dunkel-Wechsel, Temperatur, elektrische Felder der Atmosphäre sowie auf Verhaltensfaktoren zurückgehen.

Als circadiane Rhythmen werden regelmäßige Schwankungen bezeichnet, die über den Tag verteilt auftreten. Durch zivilisatorische Einflüsse wie z.B. Kunstlicht (Licht) kann der B. des Menschen empfindlich gestört werden.




Stand: 13. Februar 2012
Erstellt: 13. Februar 2012

Weitere Meldungen zum Thema "Biorhythmus":

Natürlich gut schlafenNatürlich gut schlafen
Köln, 10.12.2008: Jeder Vierte leidet unter Schlafstörungen. Ein wichtiger Faktor für erholsame Nächte: hochwertige ökologische Materialien und kompetente Beratung. Eigentlich ist es die natürlichste Sache der Welt: gut zu schlafen. Belebend wie ein Spaziergang am Meer, köstlich wie ein gelungenes Essen, ausgleichend und kraftspendend wie ein erholsamer Urlaub.
Es werde Licht: Es werde Licht: "Sonnenfänger" sparen Energie
Osnabrück, 21.12.2003: Graue Wolken, Nieselregen, kurze Tage: Es ist schwierig, in den Wintermonaten einen Sonnenstrahl zu erhaschen. Doch nicht nur in der dunklen Jahreszeit haben die wenigsten einen Platz an der Sonne.