A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
E-Bike-Test
Bremsversagen, Rahmen- und Lenkerbruch, und das bei Fahrrädern, die so viel kosten, wie ein Gebrauchtwagen. Mehr als die Hälfte der getesteten E-Bikes erhielten aufgrund gravierender Mängel die Note "Mangelhaft".
Video >>
Goldener Windbeutel 2013
Beschweren Sie sich jetzt bei Capri-Sonne und fordern Sie Hersteller Wild auf, die Kinder mit dem Zuckerbomben-Marketing endlich in Ruhe zu lassen. Jetzt mitmachen auf
Video >>
Essen und Klima
aid-Clip: Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Waldgräser

Bella mia – nach dem Erdbeben von L'Aquila

Die Kunst der botanischen Illustration

Standortwahl für Windkraftanlagen

Architektonische Vielfalt von Einfamilienhäusern

Auch Genies müssen fleißig sein

Wahlfreiheit an der Ladesäule für Elektrofahrzeuge

Inklusives Wohnen und barrierefreies Bauen

Egal - Hauptsache, es schmeckt!?

Bundesnaturschutzgesetz – viel Neues durch die Energiewende

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Energie  | Artikel Nr.: 502

Stichwort: "Stromsparen" in der Rubrik Energie



Da die Nutzung von Strom für eine Vielzahl von Umweltschädigungen und einen großen Verbrauch von Ressourcen verantwortlich ist, kommt S. bzw. rationeller Stromeinsatz unmittelbar der Umwelt zugute (Strom).



Wichtigste Regel zum S. ist, Strom möglichst nur dort zu verwenden, wo andere Energieträger wie Erdgas oder Erdöl nicht eingesetzt werden können, also v.a. nicht für Heizung und Warmwasserbereitung.
Ein großes Potential zum S. bietet die Auswahl geeigneter elektrischer Geräte. Geräte verschiedener Hersteller können einen sehr unterschiedlichen Stromverbrauch aufweisen (Haushaltsgeräte). Das Verwenden von Energiesparlampen ist ein weiterer Schritt zum S..


    @Umweltlexikon?
  • Strom, Umweltschädigungen, Ressourcen, Umwelt

Stand: 23. Februar 2012
Erstellt: 6. Mai 2001

Weitere Meldungen zum Thema "Strom":

Wahlfreiheit an der Ladesäule für ElektrofahrzeugeWahlfreiheit an der Ladesäule für Elektrofahrzeuge
Köln, 19.05.2016: Das Bundeskabinett hat die staatliche Kaufprämie von 4.000 Euro für Elektroautos gebilligt um den schleppenden Absatz von Elektroautos anzukurbeln. Bundesweit sollen zusätzlich 15.000 neue Ladestationen aufgebaut werden.
Bundesnaturschutzgesetz – viel Neues durch die EnergiewendeBundesnaturschutzgesetz – viel Neues durch die Energiewende
Köln, 04.05.2016: Der Berliner Kommentar BNatschG liefert praxisorientierte Erläuterungen für die tägliche Rechtsanwendung des Bundesnaturschutzgesetzes. Zudem werden die landesrechtlichen Regelungen mit einbezogen und die Bedeutung des EU-Rechts im Auge behalten. Umweltpolitische Hintergründe des Naturschutzrechts sind in die Kommentierung eingeflossen.
Neuerscheinungen für Betreiber von Windenergie-AnlagenNeuerscheinungen für Betreiber von Windenergie-Anlagen
Köln, 04.04.2016: Im Jahr 2015 gingen weltweit Windenergie-Anlagen in einer Größenordnung von 63.000 Megawatt neu ans Netz. Auch in Deutschland ist die Nutzung der Windenergie eine Erfolgsgeschichte. Im Folgenden werden zwei Neuerscheinungen zum Thema Windenergie vorgestellt.
Biogasanlagen im EEGBiogasanlagen im EEG
Köln, 17.02.2016: In Deutschland werden etwa 8.000 Biogasanlagen betrieben – von der kleinen „Gülleanlage“ bis zur großen Biogaseinspeiseanlage. Mit dem EEG 2014 sind die Rahmenbedingungen hierfür erneut geändert worden.
Energiewende – Quo vadis?Energiewende – Quo vadis?
Köln, 27.01.2016: An Tagen, an denen der Wind weht und die Sonne scheint, werden in Deutschland heute fast 80 Prozent des Stromverbrauchs aus Wind- und Sonnenenergie erzeugt. Deutschland also als Weltmeister und Vorbild für alle?
Flüchtlingen in den Kochtopf geschautFlüchtlingen in den Kochtopf geschaut
Köln, 06.11.2015: Unzählige Flüchtlinge kämpfen täglich um genießbares Essen und sauberes Trinkwasser. In Anbetracht der Flüchtlingskatastrophe, die sich derzeit an den europäischen Grenzen, auf den Fluchtrouten und in den Herkunftsländern selber abspielt, ist es absurd ein „Flüchtlings-Kochbuch“ aus der Schweiz vorzustellen.
Jahrbuch Umwelt- und Technikrecht 2015Jahrbuch Umwelt- und Technikrecht 2015
Köln, 24.08.2015: Das Jahrbuch des Umwelt- und Technikrechts setzt sich seit jeher mit aktuellen Themen auseinander. Der Band 2015 bietet einen breit aufgestellten Themenkreis zu europarechtlichen und völkerrechtlichen Herausforderungen des Umweltrechts.
Neuer Großkommentar zum  EnergiewirtschaftsgesetzNeuer Großkommentar zum Energiewirtschaftsgesetz
Köln, 26.02.2015: Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) stellt die Versorgung der Allgemeinheit mit Strom und Gas unter fairen Wettbewerbsbedingungen sicher. In Zeiten der Energiewende sind der Zugang zu und der Betrieb von Energieversorgungsnetzen entscheidend. Alle damit zusammenhängenden Themen unterliegen komplexen juristischen Regulierungsanforderungen.
Jahrbuch Ökologie 2015: Alle Zeichen stehen auf GrünJahrbuch Ökologie 2015: Alle Zeichen stehen auf Grün
Köln, 02.02.2015: Mensch und Gesellschaft haben sich von der Natur entfremdet und die Naturzerstörung ist weltweit zu einem strukturellen Problem geworden. Und dennoch: Alle Zeichen stehen auf Grün – mehr denn je, im neuen Jahrbuch Ökologie!
Photovoltaik: Ohne Wartung weniger StromPhotovoltaik: Ohne Wartung weniger Strom
Köln, 27.01.2015: Die weitverbreitete Meinung, dass eine Photovoltaikanlage über mehrere Jahre hinweg Strom erzeugt und wartungsfrei ist, stellt sich oft als Irrtum heraus.