A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Gesprengter Wal
Die deutsche Punkrockband ITCHY POOPZKID veröffentlicht heute das Musikvideo zum Song „Why Still Bother“, der eigens für die Kampagne der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS namens „SONAR SUCKS“ verfasst wurde.
Video >>
Der Iberische Luchs - eine der seltensten Katzen der Welt!
319 Exemplare vom Iberischen Luchs streifen noch durch die mediterrane Landschaft im Süden Spaniens. Diese Bestandszahlen gaben die andalusischen Behörden jetzt bekannt. Die Entwicklung ist positiv, aber die iberischen Pinselohren, auch Pardelluchse genannt, gehören damit noch immer zu den bedrohtesten Tieren der Welt.
Video >>
Lebensgefahr in der Manege
Die Unfallserie mit Zirkustieren reißt nicht ab. Nach den zahlreichen Vorfällen in Deutschland, bei denen Menschen und Tiere verletzt wurden, ist am Wochenende in der Ukraine ein Löwendompteur nur knapp seinen angreifenden Tieren entkommen und wurde schwer verletzt.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Umweltbewegung in vegetarischer Bratensoße ertrunken!

Öko-Populismus – oder von der „Kritik der unkritischen Wachstumskritik“

Kampf um landwirtschaftliche Flächen

Rettung von historischen Natursteinbauwerken

Der optimale Grundriss

Besser hören und gehört werden im Raum

Tiere, die den Fortschritt der menschlichen Zivilisation beeinflussten

100%-Versorgung mit erneuerbaren Energien

Streuner! Straßenhunde in Europa

Was Beschränkte mit Beschränkungen zu tun haben

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Radioaktivitaet  | Artikel Nr.: 28

Stichwort: "Abschirmung" in der Rubrik Radioaktivität

Abschirmung nennt man Schutzeinrichtungen, die insb. Menschen vor ionisierender Strahlung schützen sollen.

Dies kann auf seiten der Strahlungsquelle erfolgen (Radionuklide werden in Bleiziegeln verpackt, der Reaktordruckbehälter im Kernreaktor besitzt eine Betonummantelung) oder auf seiten der zu schützenden Person mit Bleischürzen. Blei eignet sich besonders gut zur Abschirmung von Gammastrahlung, Wasser und Beton zur Abschirmung von Neutronenstrahlung.

Die Abschirmung absorbiert Strahlungsenergie; ist sie dick genug, kann sie die gesamte Strahlung schlucken. Eine 10-15 cm dicke Betonschicht schluckt z.B. die Hälfte einer typischen Neutronenstrahlung. Die kurzreichweitige Alphastrahlung kann bereits durch ein Blatt Papier abgeschirmt werden.
Strahlenschutz, Strahlenschäden


Stand: 10. Februar 2012
Erstellt: 10. Februar 2012

Weitere Meldungen zum Thema "Abschirmung":

Aktionswoche „Ökobau, Ja Willich!“: Gesundes Bauen, Sanieren, Renovieren zum AnfassenAktionswoche „Ökobau, Ja Willich!“: Gesundes Bauen, Sanieren, Renovieren zum Anfassen
Willich, 17.03.2011: Gesund und umweltbewusst bauen, sanieren oder renovieren: Wer das plant, kommt um die Aktionswoche „Ökobau, Ja Willich!“ vom 5. bis 10. April im Gründerzentrum der Stadt Willich gar nicht herum.
Bahn-Lärm: Oft lauter als gedachtBahn-Lärm: Oft lauter als gedacht
Berlin, 04.02.2004: Messkampagne an 365 Messorten in ganz Deutschland zeigt: Lärmminderung am Schienennetz reicht oft nicht aus. Eine langjährige Messkampagne des Umweltbundesamtes (UBA), bei der etwa 13.000 Zugvorbeifahrten gemessen wurden, belegt:
Neue KATALYSE-VeröffentlichungenNeue KATALYSE-Veröffentlichungen
Köln, 17.09.2002: Die immer zahlreicher werdenden Anfragen in unserer Verbraucherberatung und über das Internet ließen bei uns schon vor einiger Zeit die Idee reifen, ein weiteres, leichter verdauliches Aufklärungswerk zum Thema “Elektrosmog” in Angriff zum nehmen.
Berliner BankenskandalBerliner Bankenskandal
Verden, 28.08.2002: Die Rendite aufs Privatkonto, die Risiken ans Land Berlin - die Risikoübernahme muss grundsätzlich überprüft werden! Das Konzept zur Risikoübernahme von 21,6 Mrd. Euro durch das ohnehin hoch verschuldete Land Berlin wurde von der Bankgesellschaft Berlin AG entwickelt. Der Senat von Berlin hatte die Expertisen dazu von Gutachtern der Bank übernommen.
Neue KATALYSE-Veröffentlichungen ElektrosmogNeue KATALYSE-Veröffentlichungen Elektrosmog
Köln, 06.06.2002: Die überarbeitete und erweiterte Auflage des Katalyse-Klassikers “Elektrosmog” ist erschienen.
Man sieht, hört und riecht ihn nicht, jedenfalls nicht direkt: den Elektrosmog.