A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Schimpansen im Zoo
Im Zoo Wuppertal müssen die beiden Schimpansen Epulu und Kitoto in einem ca. 40 m2 engen, grauen Bunker aus Beton und Glas leben. Dabei unterschreitet der Zoo die offiziellen sowie die verbandseigenen Haltungsrichtlinien gleich mehrfach.
Video >>
Brian May Statement zu Tierversuchskosmetik
Der Rockmusiker und Gitarrist der Band Queen Brian May hat in einer Videobotschaft die Bevölkerung und Entscheidungsträger der Europäischen Kommission aufgefordert, die Kampagne von VIER PFOTEN gegen Tierversuche für Kosmetika zu unterstützen.
Video >>
Unkontaktierte Matsés
Ein indigenes Volk aus dem Amazonasgebiet hat einen dringenden Aufruf an die Anteilseigner des kanadisch-kolumbianischen Ölkonzerns Pacific Rubiales gerichtet.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Klein aber oho! Wertvolle Beiträge zum Schutz der biologischen Vielfalt

Zu Ostern auf Backwaren ohne Käfigeier achten

WWF zu EEG-Reform: Chance für zukunftsweisende Reform vertan

Protest gegen Tierschutz-Richter am Bundesverwaltungsgericht

Ärzteverein zieht Bilanz: 18.000 Tiere vor Chemikalientod bewahrt

Luftverkehrsrecht: Bärendienst für Mensch und Natur

Deutsche Agrarministerkonferenz fordert: Internationale Finanzinstitutionen sollen extrem tierschutzwidrige Haltungsanlagen nicht mehr finanzieren

Auswirkungen des Nationalsozialismus auf den Naturschutz

Kohle von gestern (Ein Kommentar von Franz Alt)

Weltklimarat: Folgen der Erderwärmung bereits heute sichtbar

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Weiteres, Sonstiges  | Artikel Nr.: 2100

Stichwort: "Laserdrucker" in der Rubrik Weiteres / Sonstiges

Laser-, LED- und LCS-Drucker sowie Fotokopierer (Kopieren) geben beim Drucken Ozon an die Raumluft ab.
Die elektrischen Entladungen an der Fotowalze spalten Sauerstoffmoleküle in atomaren Sauerstoff, der sich mit anderen Sauerstoffmolekülen zu Ozon verbindet. Wieviel Ozon in die Raumluft entweicht, hängt von der elektrischen Spannung an der Fotowalze und von der Effektivität des internen Kohlefilters ab.
Grenzwerte für den Betrieb von L. in Räumen: Die Hersteller orientieren sich an der Maximalen Arbeitsplatzkonzentration (MAK-Werte), nach der eine Ozonkonzentration von 0,1 ppm (200 mycrog/m3) als unbedenklich gilt. Der MAK-Wert stützt sich auf Untersuchungen von 1973, eine Neubewertung steht an. Neben dem MAK-Wert gibt es die schärfere Maximale Immissionskonzentration (MIK), die für Ozon 0,06 ppm (120 mycrog/m3) beträgt.
Untersuchungen zeigen, daß auch neue Drucker in unmittelbarer Druckernähe selbst den MAK-Wert von 0,1 ppm überschreiten. Die
Ozonabgaben neuer Drucker können sich um mehr als den Faktor
200 unterscheiden.
Schäden durch erhöhte Ozonkonzentration Ozon.

Tips für Kauf und Gebrauch von L.:
-Ozonemissionen des L. sollten unter den strengeren MIK-Werten liegen;
-Kohlefilter muß eigenhändig und einfach zu wechseln sein;
-Kohlefilter einmal im Jahr auswechseln;
-L. in gut belüftetem Raum aufstellen;
-niemals Drucker so aufstellen, daß der Luftstrom aus dem Lüfter auf den Anwender zeigt.
Tip für den Betrieb älterer L.:
-der Ozonausstoß kann durch (teure) externe Zusatzfilter deutlich reduziert werden. Gefahr durch L.-Toner: Kopieren



Stand: 24. Februar 2012
Erstellt: 21. Mai 2001

Weitere Meldungen zum Thema "Laserdrucker":

Tonerstaub verursacht KrebsTonerstaub verursacht Krebs
Rostock, 23.10.2008: Abest kann Lungenkrebs verursachen. Gleiches gilt für das Rauchen oder das Einatmen von Rußpartikeln aus Dieselabgasen. Jetzt belegt eine wissenschaftliche Untersuchung an der Universität Rostock, dass es eine weitere Gefahrenquelle gibt: Tonerpatronen in Laserdruckern und Kopierern. "Die Untersuchungen lassen keinen Zweifel zu:
Stromkosten halbieren dank effizienter IT-GeräteStromkosten halbieren dank effizienter IT-Geräte
Berlin, 09.03.2008: Das Interesse für die Energieeffizienz moderner Informationstechnik steigt. Denn mit Hilfe der so genannten "Grünen IT" können die Stromkosten halbiert werden – ohne Abstriche in der Funktionalität. Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zeigt, was energieeffiziente IT im Einzelnen auszeichnet und wie Unternehmen davon profitieren können.
Im Sommer sparen energieeffiziente Bürogeräte doppeltIm Sommer sparen energieeffiziente Bürogeräte doppelt
Berlin, 08.08.2006: Wenn sich der Sommer von seiner besten Seite zeigt, arbeiten die Klimaanlagen in Bürogebäuden mit voller Kraft und verbrauchen viel Strom. Zur Entlastung der Klimaanlagen empfiehlt die Initiative EnergieEffizienz Bürogeräte, die möglichst wenig Strom "verheizen". Denn energieeffiziente Computer, Drucker, Kopierer oder Leuchten erwärmen das Büro nicht so sehr wie herkömmliche Modelle.
Können Toner die Gesundheit beeinträchtigen?Können Toner die Gesundheit beeinträchtigen?
Berlin, 09.05.2005: Das BfR will mögliche Zusammenhänge zwischen dem Einsatz von Tonern und gesundheitlichen Beeinträchtigungen in einer Pilotstudie prüfen. In den letzten fünf Jahren haben Ärzte dem BfR rund 90 Fälle gemeldet, in denen nach der Benutzung von Laserdruckern und Kopierern überwiegend allergische Reaktionen aufgetreten sind.