A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Dolphins Tailwalking
In Australien bringt ein wilder Delfin Artgenossen das Kunststück des "Laufens" auf der Schwanzflosse bei - ein Verhalten, das in freier Natur extrem selten vorkommt, aber weltweit ein sehr beliebtes Kunststück bei Trainern in Delfinarien ist.
Video >>
Grüner Hummer
Wegen der Wolke aus Vulkanasche können viele Waren nicht mehr per Flugzeug nach Europa gebracht werden. Darunter auch so genannte Gourmet-„Lebensmittel“ wie Hummer.
Video >>
Schimpansen im Zoo
Im Zoo Wuppertal müssen die beiden Schimpansen Epulu und Kitoto in einem ca. 40 m2 engen, grauen Bunker aus Beton und Glas leben. Dabei unterschreitet der Zoo die offiziellen sowie die verbandseigenen Haltungsrichtlinien gleich mehrfach.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Zukunftsweisendes Regenwassermanagement von Städten

Jahrbuch Umwelt- und Technikrecht 2015

Welche Zukunft für die Alpen?

Schmetterlinge der Alpen

Häuser mit Charakter

Übergangsbestimmungen EEG

Macht Brot dumm?

Sparkassenkunden aufgepasst!

Die Welt der Biene

Energiequelle für Jedermann?

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Weiteres, Sonstiges  | Artikel Nr.: 2268

Stichwort: "Mitwelt" in der Rubrik Weiteres / Sonstiges



Von Meyer-Abich eingeführter Begriff, um den Blickwinkel von der stark anthropogen bezogenen und auf den Menschen als im Mittelpunkt stehenden Subjekt hin zu einem auf die Eigenwelt der Natur einbeziehenden Sichtweise aufzuwerten.





Stand: 27. Februar 2013
Erstellt: 21. Mai 2001

Weitere Meldungen zum Thema "Mitwelt":

Protest gegen Tierschutz-Richter am BundesverwaltungsgerichtProtest gegen Tierschutz-Richter am Bundesverwaltungsgericht
Gau-Algesheim, 08.04.2014: Das Bundesverwaltungsgericht fällt immer wieder durch tierschutzfeindliche Urteile und Aussagen auf. Zuständig für Angelegenheiten des Tierschutzes ist der vorsitzende Richter Dieter Kley. Er bezeichnet das Staatsziel Tierschutz als „kleines Steinchen“.
 Bundesregierung versagt beim Schutz von Zootieren / Tier- und Naturschutzverbände kritisieren neue Haltungsvorschläge für Wildtiere Bundesregierung versagt beim Schutz von Zootieren / Tier- und Naturschutzverbände kritisieren neue Haltungsvorschläge für Wildtiere
Hamburg, 21.04.2013: 14 deutsche Tier- und Naturschutzverbände fordern die Bundesregierung auf, die Mindeststandards für die Haltung von Wildtieren erheblich zu verbessern. Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat einen Entwurf für neue Haltungsvorgaben vorgelegt, der nach Ansicht der Verbände bei vielen Arten nicht einmal ein Mindestmaß an artgerechter Haltung sicherstellt.
Bereits seit 100 Tagen illegale Käfighaltung von Schweinen in Deutschland Bereits seit 100 Tagen illegale Käfighaltung von Schweinen in Deutschland
Hamburg, 10.04.2013: Die Tierschutzorganisationen VIER PFOTEN und Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt bemängeln die unzureichende Umsetzung des am 1. Januar 2013 in Kraft getretenen Verbots der dauerhaften Käfighaltung von trächtigen Sauen.
Agrarausschuss berät über Wildtiere im Zirkus - Tierschutzverbände fordern Nachbesserungen bei der Tierschutznovelle Agrarausschuss berät über Wildtiere im Zirkus - Tierschutzverbände fordern Nachbesserungen bei der Tierschutznovelle
Berlin, 17.06.2012: In einem gemeinsamen Schreiben an den Agrarausschuss des Bundesrates fordern 17 deutsche Tierschutzverbände bessere gesetzliche Vorschriften für die Haltung von Wildtieren im Zirkus.
Union gibt Manege frei für TierquälereiUnion gibt Manege frei für Tierquälerei
München, 16.12.2010: 19 Tier- und Naturschutzorganisationen* fordern die CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag auf, ein Wildtierverbot in Zirkussen nicht länger zu blockieren. In einem gemeinsamen Schreiben hatten die Verbände an alle Fraktionen appelliert, die Haltung von Wildtieren in Zirkussen zu verbieten.
Pamela Anderson an Minister Seehofer: Käfighaltungsverbot darf nicht kippenPamela Anderson an Minister Seehofer: Käfighaltungsverbot darf nicht kippen
Gerlingen, 13.03.2006: Mit einer Anzeige in der Süddeutschen Zeitung starteten die ‚Gemeinnützige Stiftung Albert Schweitzer für unsere Mitwelt’ und PETA-Deutschland e.V. eine Kampagne gegen die skandalösen Pläne des Bundesrates, das Käfighaltungsverbot für Legehennen im April kippen zu wollen. Für beide Vereinigungen hat die ....
Tot oder lebendig? Das Leiden der MeereTot oder lebendig? Das Leiden der Meere
Wädenswil, 08.07.2004: "Wanted! Seas and Oceans – Dead or alive?" Das Motto soll auf die Bedrohung der Meere aufmerksam machen. ASMS OceanCare reicht anlässlich des Welt-Umwelttages in New York eine internationale Petition ein. Sie ruft zum Kampf gegen extrem schädliche militärische Sonar-Experimente in den Meeren auf.
Käfig-Eier müssen Ladenhüter werdenKäfig-Eier müssen Ladenhüter werden
Hamburg/Heikendorf, 10.10.2003: Anlässlich des Welt-Ei-Tages am 11. Oktober erinnern Tierschutzverbände daran, dass in Deutschland noch immer rund 35 Millionen Hennen in qualvoller Käfighaltung ihr Dasein fristen müssen.
ALDI Nord entscheidet sich gegen den Verkauf von KäfigeiernALDI Nord entscheidet sich gegen den Verkauf von Käfigeiern
Aachen, 22.09.2003: Der Handelsriese ALDI-Nord plant spätestens zum Februar 2006 völlig auf den Verkauf von Eiern aus Käfighaltung zu verzichten. Diese Entscheidung betrifft sowohl Eier aus herkömmlichen Käfigen als auch Eier aus so genannten ausgestalteten Käfigen.
Fast 90% der Deutschen für schnelleres Ende von Käfigeier-VerkaufFast 90% der Deutschen für schnelleres Ende von Käfigeier-Verkauf
Stuttgart/Duisburg, 26.03.2003: Ab 2007 ist in Deutschland die Haltung von Legehennen in Käfigen verboten. 88% aller Deutschen ab 14 Jahren würden es aber begrüßen, wenn der Handel schon früher keine Eier aus Käfighaltung anbieten würde, sondern nur noch aus Boden- oder Freilandhaltung.