A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Eisbären leiden im Zirkus
Die weltweit bekannte Eisbären-Dompteuse Ursula Böttcher ist tot. Die Medien sind voll mit Berichten über ihr Leben und Wirken. Mit keiner Silbe wird das unendliche Leiden erwähnt, dass Böttcher „ihren“ Eisbären zumutete.
Video >>
Goldener Windbeutel 2012
Am Firmensitz von Hipp im bayerischen Pfaffenhofen (Ilm) hat die Verbraucherorganisation foodwatch heute den Goldenen Windbeutel für die Werbelüge des Jahres verliehen.
Video >>
WWF working with KWS to protect Kenya's rhinos
Um Kenias bedrohte Nashorn Population zu retten, gehen Umweltschützer neue Wege. Möglichst jedes Tier soll zum Schutz vor Wilderern mit Mikrochips gekennzeichnet werden. Diese werden in die Hörner der Dickhäuter eingepflanzt. Insgesamt mehr als 1000 Tiere sollen so ausgestattet werden.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Die Erde hat ein Leck

Gesundheit, Genuss und gutes Gewissen

Klein aber oho! Wertvolle Beiträge zum Schutz der biologischen Vielfalt

Zu Ostern auf Backwaren ohne Käfigeier achten

WWF zu EEG-Reform: Chance für zukunftsweisende Reform vertan

Protest gegen Tierschutz-Richter am Bundesverwaltungsgericht

Ärzteverein zieht Bilanz: 18.000 Tiere vor Chemikalientod bewahrt

Luftverkehrsrecht: Bärendienst für Mensch und Natur

Deutsche Agrarministerkonferenz fordert: Internationale Finanzinstitutionen sollen extrem tierschutzwidrige Haltungsanlagen nicht mehr finanzieren

Auswirkungen des Nationalsozialismus auf den Naturschutz

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Weiteres, Sonstiges  | Artikel Nr.: 999

Stichwort: "Regeneration" in der Rubrik Weiteres / Sonstiges


Stand: 24. Februar 2012
Erstellt: 8. Mai 2001

Weitere Meldungen zum Thema "Regeneration":

Chinesisches Jahr der Schlange: Traditionelle Medizin, Luxuslederindustrie und Heimtierhandel bedrohen Asiens SchlangenChinesisches Jahr der Schlange: Traditionelle Medizin, Luxuslederindustrie und Heimtierhandel bedrohen Asiens Schlangen
München, 08.02.2013: Am 10. Februar beginnt nach dem chinesischen Kalender das Jahr der Schlange. Tatsächlich steht es schlecht um diese Reptilien.
Waldzustandsbericht 2012: Wald erholt sich leicht, aber keine Entwarnung in SichtWaldzustandsbericht 2012: Wald erholt sich leicht, aber keine Entwarnung in Sicht
Düsseldorf, 21.11.2012: Der Waldzustandsbericht 2012 zeigt, dass sich der Zustand des Waldes in NRW in diesem Jahr wieder etwas erholt hat. Im Zehn-Jahresvergleich waren die Werte nur im Jahr 2009 besser.
Deutschland wird zum Totengräber des SchweinswalschutzesDeutschland wird zum Totengräber des Schweinswalschutzes
Berlin, 30.10.2012: Nach mehrtägigem Feilschen um einen Rettungsplan für die stark bedrohten Schweinswale hat sich Deutschland durch Abschwächen eines neuen „Schutzplans für die westliche Ostsee und Kattegat“ gemeinsam mit Dänemark und Schweden zum Handlanger der Fischereilobby gemacht“, kommentieren die deutschen Umweltverbände die Ergebnisse des Treffens des Kleinwalschutzabkommens ASCOBANS im britischen Brighton vergangene Woche.
Naturparke der BundesländerNaturparke der Bundesländer
Köln, 05.04.2012: Für diejenigen, die jetzt den nächsten Urlaub oder Ausflüge in Deutschland planen, bietet die Buchreihe „Natur erleben“ eine aktuelle und verlässliche Hilfe, die zu den beeindruckendsten Naturlandschaften führt!
Leben mit Rückenschmerzen?Leben mit Rückenschmerzen?
Ulm, 11.09.2009: Das "Kreuz mit dem Kreuz", wie Rückenschmerzen gerne umgangssprachlich bezeichnet werden, ist weit verbreitet. Die Ratlosigkeit über Ursachen und Therapiemöglichkeiten der Volkskrankheit auch. "In 85 Prozent der Fälle mit Wirbelsäulenproblemen gibt es keinen klinischen Konsens über die Behandlungsformen zwischen ...
HNO-Klinik kann auch minimale Hörreste erhalten - Implantate für alle!HNO-Klinik kann auch minimale Hörreste erhalten - Implantate für alle!
Hannover, 14.06.2009: Die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) bietet als erste Klinik weltweit allen Patienten die Möglichkeit, die Cochlea Implantat(CI)-Operationen hörerhaltend vorzunehmen. "Dies ist ein Durchbruch in der CI-Chirurgie", erläutert ...
Bio?Logisch! – Erstes Bio-Hotel der Ferienregion Meraner Land sorgt für ein neues Wohnerlebnis nach streng baubiologischen RichtlinienBio?Logisch! – Erstes Bio-Hotel der Ferienregion Meraner Land sorgt für ein neues Wohnerlebnis nach streng baubiologischen Richtlinien
Meran/München, 16.05.2009: Natur trifft Design: Das neue Hotel „Theiner’s Garten Bio Vitalhotel“ in Gargazon bei Meran vereint eine streng biologische Bauweise mit modernem, aber wohnlichem Design. Erbaut wurde das Hotel in massiver Holzbauweise ohne Vernagelung und Verleimung auf einem seit über 25 Jahren biologisch bebautem Grund.
Die Uhr für Tiefsee-Riffe ticktDie Uhr für Tiefsee-Riffe tickt
Hamburg, 29.12.2007: Zum Internationalen Jahr des Riffes 2008 warnt der WWF vor der Zerstörung der Kaltwasser-Korallenriffe im Nordostatlantik. Wegen ihres Fischreichtums werden die Tiefsee-Riffe zum Opfer der Fischereiindustrie, deren Grundschleppnetze die Korallen förmlich platt machen. Tonnenschwere Metallplatten und Räder ...
Rote Koralle soll nicht aussterbenRote Koralle soll nicht aussterben
Frankfurt, 14.06.2007: Die als Schmuck und Souvenir populäre Rote Koralle darf nicht länger beliebig verkauft werden. Die Weltartenschutzkonferenz in Den Haag hat soeben beschlossen, die Gattung Corallium in Anhang II ihrer Schutzkonvention zu listen. Anhang II erlaubt den Handel mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten nur in strengen Grenzen. Die Rote Koralle und andere weniger bekannte Arten der Gattung sind in allen tropischen und warmen ...
Emsausbau auf Kosten von Natur und SteuerzahlernEmsausbau auf Kosten von Natur und Steuerzahlern
Hannover/Hamburg, 07.10.2006: Flussvertiefungen, Kurvenbegradigungen und ein Brückenumbau: Dies sind die jüngsten Planungen für die Unterems zwischen Papenburg und Emden. Um der Meyer-Werft die Überführung größerer Schiffe zu erleichtern, werden die Steuerzahler für diese neue Runde des Emsausbaus diesmal ca. 21 Mio. Euro aufbringen müssen.