A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
E-Bike-Test
Bremsversagen, Rahmen- und Lenkerbruch, und das bei Fahrrädern, die so viel kosten, wie ein Gebrauchtwagen. Mehr als die Hälfte der getesteten E-Bikes erhielten aufgrund gravierender Mängel die Note "Mangelhaft".
Video >>
Mekong Delfine
Einem aktuellen Statusreport der Umweltschutzorganisation WWF zufolge, leben im Mekong nur noch 85 Irawadi Delphine.
Video >>
Solidarität mit Tibet
Beinahe Tag für Tag stirbt ein Stück Tibet. Seit März 2011 haben sich auf dem Dach der Welt über 90 Männer und Frauen aus Protest gegen die chinesische Unterdrückung selbst angezündet. Eines der jüngsten Opfer war ein 16-jähriges Mädchen. 80 Menschen sind bei diesen Protestaktionen gestorben.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Geschenktipp: Schnappschüsse aus der Kuhglocke

Wir fordern die Nettenquote!

Das neue Gesicht der Erde

Umweltbewegung in vegetarischer Bratensoße ertrunken!

Öko-Populismus – oder von der „Kritik der unkritischen Wachstumskritik“

Kampf um landwirtschaftliche Flächen

Rettung von historischen Natursteinbauwerken

Der optimale Grundriss

Besser hören und gehört werden im Raum

Tiere, die den Fortschritt der menschlichen Zivilisation beeinflussten

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Weiteres, Sonstiges  | Artikel Nr.: 70

Stichwort: "Zementindustrie" in der Rubrik Weiteres / Sonstiges

Die Z. verursacht hohe Stickstoffemissionen und hohe schwermetallhaltige Staubemissionen. Die Stickstoffemissionen resultieren aus den hohen Prozesstemperaturen der Zementherstellung und können nur mit aufwendigen Rauchgasentstickungsanlagen reduziert werden.

Durch Elektro- und Gewebefilter können auch die Schwermetallemissionen erheblich reduziert werden, jedoch wird das eigentliche Problem zur Abfallentsorgung der Filterstäube und Gipsabfälle verlagert, die als Sondermüll entsorgt werden müssen. Problematisch ist auch die Ablagerung von thalliumhaltigen Filterstäuben, da es an geeigneten Deponieraum mangelt. Der Primärenergiebedarf des Zement ist im Vergleich zu anderen Bindemitteln mit 3,19 GJ/Tonne Wärmeenergie und 112 kWh/Tonne elektrischer Energie sehr hoch.

Um die Kosten zu reduzieren werden auch immer wieder „Ersatzbrennstoffe“ wie Altöl, Altreifen oder andere Abfälle eingesetzt, bei deren Verbrennung u.a. auch Dioxine und Furane entstehen können, weshalb die Z. auch immer wieder in die Kritik gerät.

Stand: 10. Februar 2012
Erstellt: 10. Februar 2012

Weitere Meldungen zum Thema "Zementindustrie":

Sündenfall im EmissionshandelSündenfall im Emissionshandel
Berlin, 16.05.2006: Die vom Emissionshandel erfassten Industrien haben in Deutschland im vergangenen Jahr 474 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen. Dies geht aus den soeben von der Europäischen Kommission veröffentlichten Daten hervor. Damit ist klar, dass der nationale Allokationsplan die deutsche Industrie im vergangenen Jahr mit Emissionszertifikaten in Höhe von 21 Millionen Tonnen überausgestattet hat.
Leben braucht Vielfalt - 1000 Aktionen für die biologische VielfaltLeben braucht Vielfalt - 1000 Aktionen für die biologische Vielfalt
Berlin, 24.01.2002: Gila Altmann, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, hat am 22.01.2002 die vom BMU initiierte Aktion "biologischevielfalt.de" vorgestellt.