A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Die Überfischung der Meere
Der nachfolgende Clip zeigt deutlich die Gründe der Überfischung auf.
Video >>
Eco-Pirate Paul Watson
Am 01.10.2011 (21:15 Uhr | Passage Kino) feiert, im Rahmen des Hamburger Filmfestes, "CONFESSIONS OF AN ECO-TERRORIST" Premiere. Es wird unveröffentlichtes Filmmaterial aus 30 Jahren Geschichte der Sea Shepherd Conservation Society mit ihren abtrünnigen Umweltschützern und Guerilla-Taktike gezeigt.
Video >>
Spot Tierversuche
Die Bundesregierung hat ihren „Tierschutzbericht 2011“ veröffentlicht, der auch die neuesten Tierversuchszahlen enthält. Und die sind alarmierend.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Zukunftsweisendes Regenwassermanagement von Städten

Jahrbuch Umwelt- und Technikrecht 2015

Welche Zukunft für die Alpen?

Schmetterlinge der Alpen

Häuser mit Charakter

Übergangsbestimmungen EEG

Macht Brot dumm?

Sparkassenkunden aufgepasst!

Die Welt der Biene

Energiequelle für Jedermann?

Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Wasser  | Artikel Nr.: 2116

Stichwort: "Ozonierung" in der Rubrik Wasser

Verfahren der Entkeimung von Schwimmbecken- oder Trinkwasser durch Zugabe von Ozon.

Sie wird auch in der Abwasserreinigung eingesetzt. Bei der O. kommt es durch die reaktive Wirkung von Ozon zu einer sehr schnellen Inaktivierung von Bakterien und Viren. Durch die O. kann der problematische Einsatz von Chlor bei der Wasserentkeimung reduziert werden.

Im Gegensatz zur Chlorung ist die desinfizierende Wirkung der O. nicht dauerhaft, da Ozon sehr instabil ist und schnell mit organischen Wasserinhaltsstoffen reagiert. Das kann dazu führen, daß bei langen Wasserleitungen ozonfreies Wasser am Zapfhahn ankommt, was zu sekundären Infektionen führen kann. Somit ist eine biologische Nachbehandlung erforderlich.

Trotz höherer Investitions- und Betriebskosten der Ozonerzeugeranlagen ist die O. als umweltfreundlichere Methode der Chlorierung vorzuziehen, da die Entkeimung des Wassers ohne Zusatz von Fremdstoffen geschieht.


    @Umweltlexikon?
  • Entkeimung, Trinkwasser, Ozon

Stand: 27. Februar 2012
Erstellt: 21. Mai 2001

Weitere Meldungen zum Thema "Ozon":

Stickstoff: Lösungsstrategien für ein drängendes UmweltproblemStickstoff: Lösungsstrategien für ein drängendes Umweltproblem
Köln, 24.04.2015: Stickstoffoxide und Ammoniak belasten die Umwelt und schädigen unsere Gesundheit. Vor allem durch die Verwendung von Düngemitteln im industriellen Verfahren, aber auch durch Massentierhaltung und durch Verbrennungsprozesse wird reaktiver Stickstoff freigesetzt. Die Folge: Oberflächen- und Grundwasserbelastung, die Eutrophierung der Meere und die Schädigung der Ozonschicht.
Lehrer und Schüler simulieren: Klimawandel online mitverfolgenLehrer und Schüler simulieren: Klimawandel online mitverfolgen
Potsdam, 16.08.2013: Über ihn wird viel geschrieben und geredet. Fast täglich berichten die Medien über ihn. Laut Klima-Forschung befinden wir uns mittendrin: im Klimawandel.
"Saubere Luft für alle": Grüne Woche in Brüssel beginnt
Berlin, 06.06.2013: Auf Europas größter Umweltkonferenz werden 3000 Teilnehmer in den nächsten Tagen Lösungen für eine bessere Luftqualität suchen. Einer der Hauptredner ist EU-Umweltkommissar Janez Potocnik.
Chemie über den Wolken ... und darunter Chemie über den Wolken ... und darunter
Köln, 21.03.2012: Das offizielle Buch der Gesellschaft Deutscher Chemiker zum Internationalen Jahr der Chemie 2011.
Suche beginnt: Wer wird Träger des Deutschen Umweltpreises 2012?Suche beginnt: Wer wird Träger des Deutschen Umweltpreises 2012?
Osnabrück / Leipzig, 13.12.2011: Die Kandidatensuche für den unabhängigen, mit 500.000 Euro dotierten Deutschen Umweltpreis 2012 hat begonnen! Bis zum 15. Februar haben rund 130 Institutionen – darunter Forschungs- und Naturschutzeinrichtungen, Arbeitgeber- und Branchenverbände sowie Gewerkschaften, Kirchen und Medien – die Möglichkeit, ihre Favoriten für die Auszeichnung zu nominieren.
Das Rekord-Ozonloch über der Arktis: FCKW-Rückgewinnung und –Zerstörung wichtiger denn jeDas Rekord-Ozonloch über der Arktis: FCKW-Rückgewinnung und –Zerstörung wichtiger denn je
Luxembourg, 18.04.2011: Die Weltwetterorganisation WMO in Genf schlägt laut aktuellen Pressemitteilungen Alarm: Die Ozonschicht über der Arktis war seit Beginn der Messungen noch nie dünner als in diesem Frühjahr.
Sensible Steine: Leitfaden „Natursteinmonitoring“ erschienenSensible Steine: Leitfaden „Natursteinmonitoring“ erschienen
Osnabrück, 18.11.2010: Auch Steine brauchen Pflege: schädliche Umwelteinflüsse wie Feinstaub, Ozon und Schwefeldioxid belasten zahlreiche Denkmale aus Naturstein. Wie wirksam konservatorische Eingriffe sein können, dazu liegen nun wissenschaftliche Ergebnisse vor.
Gigantischste Form von Tierquälerei aller Zeiten in der Geschichte der Vereinigten StaatenGigantischste Form von Tierquälerei aller Zeiten in der Geschichte der Vereinigten Staaten
Gerlingen, 18.06.2010: Im Hinblick auf die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko muss sich BP für den Verlust menschlichen Lebens, die Zerstörung der Lebensgrundlage unzähliger Menschen und die Schädigung des lokalen Tourismus verantworten. Gleiches gilt für die Beamten, die ihren Segen dazu gaben, dass der Ölkonzern seine Profitgier über wichtige Sicherheitsbelange hinwegsetzte.
Kaum sanfte Medizin auf RezeptKaum sanfte Medizin auf Rezept
Frankfurt a. M., 01.06.2010: Glaubt man den Werbeversprechungen der Krankenkassen, dann ist Deutschland ein Paradies für Patienten, die Krankheiten und Wehwehchen mit Naturheilverfahren kurieren wollen. Das Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-TEST hat nun aufgedeckt, dass viele Versicherungen mit Leistungen protzen, die die Versicherten gar nicht in Anspruch nehmen können.
Kopenhagener Meerjungfrau aus Eis demonstriert vor dem UN-Konferenzzentrum für wirksamen KlimaschutzKopenhagener Meerjungfrau aus Eis demonstriert vor dem UN-Konferenzzentrum für wirksamen Klimaschutz
Kopenhagen/Berlin, 07.12.2009: Eine Meerjungfrau aus Eis hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) heute zu Beginn des Weltklimagipfels vor das Konferenzzentrum "Bella Center" in Kopenhagen gestellt. Mit der schmelzenden "Kleinen Meerjungfrau" - dem Wahrzeichen der dänischen Hauptstadt - demonstrieren dort mehrere Aktivisten der Umweltorganisation für ein wirksames Klimaschutzabkommen.