A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rückblicke
Webvideothek
Essen und Klima
aid-Clip: Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?
Video >>
Neue Doku über unkontaktierte Indianer
Survival International hat eine neue Kampagne für den Schutz der letzten unkontaktierten indigenen Völker dieser Welt mit einer neuen Kurzdoku gestartet. Filmstar Gillian Anderson hat die Sprecherrolle für den Film übernommen.
Video >>
WWF working with KWS to protect Kenya's rhinos
Um Kenias bedrohte Nashorn Population zu retten, gehen Umweltschützer neue Wege. Möglichst jedes Tier soll zum Schutz vor Wilderern mit Mikrochips gekennzeichnet werden. Diese werden in die Hörner der Dickhäuter eingepflanzt. Insgesamt mehr als 1000 Tiere sollen so ausgestattet werden.
Video >>

Zur Web-Videothek >>

Top-News
Inserate
Umweltlexikon-aktuell.de | Substanzen und Werkstoffe  | Artikel Nr.: 1618

Kautschuk



























Stand: 17. Februar 2012
Erstellt: 16. Mai 2001

Weitere Meldungen zum Thema "Gummi":

Schöne Bescherung: VIER PFOTEN warnt vor Weihnachtsgeschenken für HeimtiereSchöne Bescherung: VIER PFOTEN warnt vor Weihnachtsgeschenken für Heimtiere
Hamburg, 17.12.2013: Inzwischen ist es für viele Menschen selbstverständlich, ihr Heimtier mit einem Weihnachtsgeschenk zu verwöhnen.
Drucken statt Kochen Essen aus dem 3-D-Drucker?Drucken statt Kochen Essen aus dem 3-D-Drucker?
Bonn, 13.08.2013: Der 3-D-Druck ist beim Verbraucher angekommen. Bis jetzt waren es - außer in Fachkreisen - kleine Gebrauchsgegenstände und meist war kein wirklicher Aufreger dabei, so dass man es sich getrost leisten konnte, dieses Phänomen noch nicht allzu nahe an sich heran zu lassen.
Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke für HaustiereNikolaus- und Weihnachtsgeschenke für Haustiere
Hamburg, 06.12.2012: Inzwischen ist es für viele Menschen selbstverständlich, ihr Heimtier mit einem Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk zu verwöhnen. Der Fachhandel hält eine breite Palette an Spielzeugen und Leckereien bereit, doch nicht alle sind tiergerecht.
Gelatine im Saft, Schweineborsten in der Brotherstellung, Milchzucker für Veganer: Versteckte Tierprodukte bei Valensina, Ritter Sport, funny frisch & Co. Gelatine im Saft, Schweineborsten in der Brotherstellung, Milchzucker für Veganer: Versteckte Tierprodukte bei Valensina, Ritter Sport, funny frisch & Co.
Berlin, 01.08.2012: Multivitaminsäfte mit Gelatine, Fisch und Wild in Kartoffelchips: Viele vermeintlich vegane oder vegetarische Lebensmittel enthalten Tierprodukte, ohne dass dies auf der Verpackung angegeben werden muss.
Energiesparcup gibt Tipps zum HeizenEnergiesparcup gibt Tipps zum Heizen
Berlin, 24.11.2011: Wer möglichst viel Energie sparen will, sollte seinen Verbrauch fürs Heizen senken. Drei Viertel des Energieverbrauchs gehen im Durchschnittshaushalt auf Kosten der Heizung.
ÖKO-TEST Gummistiefel: Üble StinkstiefelÖKO-TEST Gummistiefel: Üble Stinkstiefel
Augsburg, 29.08.2011: Kindergummistiefel sind geradezu mit Schadstoffen verseucht. Das ist das Ergebnis eines neuen Tests, den das Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-TEST nun veröffentlicht hat.
100 Jahre später: Schicksal von Kautschuk-Sklaven weiter ungeklärt100 Jahre später: Schicksal von Kautschuk-Sklaven weiter ungeklärt
Berlin / London, 02.08.2011: Eine indigene Frau aus dem Amazonasgebiet hat einen Appell an die Öffentlichkeit gerichtet, um das Schicksal von zwei Indianer-Sklaven aufzudecken. Diese wurden vor 100 Jahren nach Großbritannien gebracht.
Irreführende Werbung bei LebensmittelnIrreführende Werbung bei Lebensmitteln
Berlin, 04.10.2010: Gegen Verbrauchertäuschung von Lebensmittelherstellern ist der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mit zahlreichen Verfahren vorgegangen. Wenn es darum geht, den Absatz anzukurbeln, kennen die Marketingstrategen der Unternehmen offenbar keine Grenzen.
Gigantischste Form von Tierquälerei aller Zeiten in der Geschichte der Vereinigten StaatenGigantischste Form von Tierquälerei aller Zeiten in der Geschichte der Vereinigten Staaten
Gerlingen, 18.06.2010: Im Hinblick auf die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko muss sich BP für den Verlust menschlichen Lebens, die Zerstörung der Lebensgrundlage unzähliger Menschen und die Schädigung des lokalen Tourismus verantworten. Gleiches gilt für die Beamten, die ihren Segen dazu gaben, dass der Ölkonzern seine Profitgier über wichtige Sicherheitsbelange hinwegsetzte.